Weitere Meldungen

03.04.2018

Wie üblich ist das neue IfLS-Journal im jährlichen Turnus zum Frühjahr 2018 erschienen. In der...

29.03.2018

Nutzung alternativer Finanzierungsformen durch Betriebe entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette

27.03.2018

Am 5. März 2018 fand in der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden der Auswertungsworkshop zur...

Aktuelle Downloads

Den Gesamtbericht in zwei Bänden, den Handlungsleitfaden, sowie die 14 Fallbeispielanalysen zum Projekt Nationale Naturlandschaften und erneuerbare Energien finden Sie hier.

Institut für Ländliche Strukturforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Herzlich willkommen auf den Seiten des IfLS.

Wir bieten Ihnen engagierte Forschung und aktive Beratung für eine nachhaltige Entwicklung und sind in den folgenden Bereichen tätig:

| Nachhaltige Entwicklung und Multifunktionalität des Ländlichen Raumes
| Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Umwelt
| Regionalentwicklung, Marketing und Beratung

Unser Leistungsspektrum umfasst interdisziplinäre Forschungs- und Beratungsprojekte über die nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume.
Einen Schwerpunkt bildet dabei deren Gestaltung durch die Agrar- und Ernährungspolitik sowie die Struktur-, Regional- und Umweltpolitik. Charakteristisch für unsere Arbeitsweise ist die Fähigkeit, Zusammenhänge ganzheitlich zu erkennen, zu beurteilen und zu verknüpfen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unser Institut vor.

Aktuelles

16.04.2018

Gesamtbericht zu erneuerbaren Energien in Biosphärenreservaten und Naturparken veröffentlicht

Im Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Nationale Naturlandschaften und erneuerbare Energien“ wurden Steuerungsansätzen untersucht, die in der Kulisse der Biosphärenreservate und Naturparke wirken, um Ausbau und Nutzung erneuerbarer Energien sowie die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen nachhaltig und im Sinne der Ziele von Biosphärenreservaten und Naturparken zu lenken. Als erneuerbare Energiearten standen die Windenergienutzung, die Nutzung von Biomasse und die Nutzung solarer Strahlung durch Photovoltaik-Freiflächenanlagen im Fokus des Vorhabens. Daneben wurde der Ausbau des Stromübertragungsnetzes betrachtet.

Im Gesamtbericht werden die verschiedenen betrachteten Steuerungsansätze, die von planerisch-konzeptionelle über regulative wirkende bis hin zu anreizorientierten und kooperativ-persuasive Steuerungsansätzen reichen, untersucht. Auf Basis von 14 Fallbeispielanalysen und einem Delphi—Verfahren mündeten die Ergebnisse in Empfehlungen für die Praxis.

Das Vorhaben wurde vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Der Gesamtbericht in zwei Bänden (BfN Skript 482 und 483) sowie der Handlungsleitfaden (BfN Skript 467) steht als BfN-Skript zum Download auf den Seiten des BfNs zur Verfügung. Die 14 Fallbeispielstudien sind hier verfügbar.