Auftraggeber:

Hessisches Ministerium für Landentwicklung, Wohnen, Landwirtschaft, Forsten und Naturschutz

Projektbeschreibung

Wirkungsanalyse der Vorschläge der EG-Kommission zur Reform der Agrarpolitik

Hauptziel der Studie war die Schaffung eines wissenschaftlichen Hintergrundes für die Diskussion um die Vor- und Nachteile der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) von 1992 hinsichtlich ihrer potenziellen Implikationen für Landwirtschaft und ländliche Räume in Hessen.

Die Untersuchung umfasste eine vergleichende Analyse der verschiedenen Reformvorschläge, Modellkalkulationen für die Haupttypen der Hessischen Landwirtschaftsformen und Regionen, wobei das PC-gestützte MSBB-System (Modelle standort- und betriebstypischer Bodennutzung) eingesetzt wurde, sowie eine Analyse unterschiedlicher regionaler Auswirkungen.

Ansprechpartner im IfLS: Karlheinz Knickel