Auftraggeber:

Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (BRSC), Angermünde

Projektbeschreibung

Beratung des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin zur Weiterentwicklung der Regionalmarke

Ziel des Projektes war die Weiterentwicklung der Regionalmarke des BR Schorfheide-Chorin. Nach den ersten Jahren mühsamer Aufbauarbeit stand das Biosphärenreservat vor der Chance, im Rahmen der Region Aktiv Barnim-Uckermark eine Professionalisierung und Weiterentwicklung zu erreichen. Die Aufgaben des IfLS-Beraters bestand zunächst in der konzeptionellen Beratung der Verwaltung bei der Formulierung des zentralen Projektes zur Regionalmarke und dessen Umsetzung. Daran eng gekoppelt war die Konzeption einer Stelle für regionales Marketingmanagement, die während der Projektlaufzeit ausgeschrieben wurde.

Intensive Experten-Interviews mit 20 land- und ernährungswirtschaftlichen Zeichennutzern der Regionalmarke machten den Status-quo, Potenziale und Probleme von Organisation und Management der Regionalmarke deutlich. Insbesondere eine gemeinsame Distribution regionaler Produkte war bisher nur in sehr geringem Umfang zustande gekommen. Die Vergabe einer Machbarkeitstudie zur Großküchenbelieferung sollte dazu neue Optionen ausleuchten. Durch eine stärkere Einbindung der Zeichennutzer und eine Exkursion zu einem erfolgreichen Modellprojekt sollten die Zeichennutzer motiviert werden, die Regionalmarke stärker für sich zu nutzen. Die Formulierung von weiterentwickelten Richtlinien für den Lebensmitteleinzelhandel sollten diesen und die Erzeuger anregen, diesen Absatzweg auch für die Regionalprodukte der Schorfheide stärker zu nutzen.

Nach Ende des Beratungsprojektes bemüht sich die Verwaltung des Biosphärenreservats weiterhin um eine Professionalisierung von Management und Marketing der Regionalmarke.

Ansprechpartner im IfLS: Armin Kullmann