Auftraggeber:

Stadt Gedern, Amt für Kreisentwicklung

Projektbeschreibung

Stadtmarketing- und Stadtentwicklungskonzept für die Stadt Gedern und den Gederner See

Die Stadtentwicklung Gederns und die touristische Entwicklung des Gederner Sees befinden sich im Umbruch. Gefragt sind strategische Entscheidungen zur zukünftigen Entwicklung der Stadt und des Sees. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten besteht Bedarf an einer Zukunftsperspektive der Stadtentwicklung und touristischen Destinationsentwicklung, zu deren Umsetzung eine abgestimmte Strategie benötigt wird, die einen möglichst optimalen Einsatz vorhandener Mittel ermöglicht.

Vor diesem Hintergrund soll das touristische Stadtmarketing- und Stadtentwicklungskonzept für Gedern und den Gederner See einen Orientierungsrahmen für eine mittel- bis langfristige Entwicklung der Stadt mit Aussagen zur Innenstadtentwicklung, zum Einzelhandel und zur Infrastruktur sowie ggf. weiteren Aspekten der Stadtentwicklung bieten. Gleichzeitig soll es als Marketingkonzept der Steigerung der touristischen Attraktivität der Stadt und des Gederner Sees dienen. Aus beiden Zielsetzungen ergeben sich jeweils Konsequenzen für die zukünftige Steuerung der kommunalen Entwicklung.

Als integriertes Konzept bietet das Stadtmarketing- und Stadtentwicklungskonzept die Möglichkeit, eine auf die unterschiedlichen Bedarfe und Zielgruppen hin konsistente Strategie zu entwickeln, die aufeinander abgestimmte Entwicklungsziele und Maßnahmen in einem einheitlichen Umsetzungskonzept bündelt. Das Konzept verbindet so die geplante touristische Modernisierung und überörtliche Einbindung des Gederner Sees mit einer ganzheitlich orientierten Stadtentwicklung Gederns.

Die zukünftige Entwicklung des Gederner Sees und seine integrierte Betrachtung im Kontext der gesamtstädtischen touristischen Entwicklung ist Gegenstand des Teilkonzepts „Tourismus, Freizeit und Kultur“. Dessen Ziel ist es,

  • auf Basis einer Potenzialabschätzung Entwicklungsperspektiven des Gederner Sees unter Abstimmung mit der touristisch orientierten Entwicklung der Stadt Gedern aufzuzeigen,
  • eine Umsetzungsstrategie zu entwickeln und
  • entsprechende Maßnahmen zu vereinbaren.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung des Sees, seines weiteren Umfeldes in Abstimmung mit dem touristischen Strukturkonzept des Wetteraukreises. Um zu einem umsetzungsorientierten Konzept zu gelangen, an dessen Erarbeitung sich möglichst direkt seine Verwirklichung anschließt, soll die Erarbeitung unter Einbindung der relevanten wirtschaftlichen und betroffenen Akteure sowie unter Einbeziehung von Verwaltung und Kommunalparlament erfolgen. Zu diesem Zweck führt das IfLS einen umfassenden Beteiligungsprozess mit Workshops und Arbeitsgruppen durch, an dem sich ca. 50 engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Funktionsträger beteiligen.

Ansprechpartner im IfLS: Ulrich Gehrlein