Auftraggeber

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

 

Projektbeschreibung

DVS-Förderhandbuch für den ländlichen Raum

Das Förderhandbuch der Deutschen Vernetzungsstelle (DVS) soll im Rahmen der neuen Förderperiode der EU-Politik 2014 - 2020 neu aufgelegt werden. Eine Vielzahl von Akteuren wie der Bund und die Länder, Förderbanken wie die KfW-Bank und die Landwirtschaftliche Rentenbank bieten eine umfassende Bandbreite an Förderprogrammen und Finanzhilfen zur Stärkung des ländlichen Raums an. Angesichts dieser Vielzahl an Förderprogrammen ist eine Bündelung sinnvoll und bietet somit einen umfassenden Überblick über Fördermöglichkeiten und alternative Finanzierungsmodelle für Projekte im ländlichen Raum. Das DVS-Förderhandbuch soll besonders für Regionalmanagerinnen und Regionalmanager sowie weiteren Akteuren der Regionalentwicklung als Hilfsmittel dienen.

Die DVS beauftragte das IfLS und neuland+ mit der Überarbeitung des Förderhandbuchs.

Im Rahmen des Vorhabens wird das Handbuch:

  • strukturell überarbeitet,
  • die Struktur des Handbuchs mit Regionalmanagerinnen und Regionalmanagern im Rahmen eines partizipativen Workshops am IfLS diskutiert und weiterentwickelt,
  • die Fördermittel und Finanzhilfen des Bundes, der EU und der Bundesländer recherchiert und aufgearbeitet,
  • das Handbuch um alternative Finanzierungsmöglichkeiten ergänzt und
  • die Hintergründe zur Förderung (EU-Politik, wichtige Begrifflichkeiten) dargestellt.

Kontaktpersonen am IfLS: Dr. Ulrich Gehrlein