Lebenslauf von Dipl.-Ing. agr. Jörg Schramek, geboren 1966


Studium und Berufsausbildung

Studium der Agrarwissenschaften an der TU München-Weihenstephan (Diplom-Agraringenieur 1994).

Landwirtschaftliche Praktika auf zwei ökologisch wirtschaftenden Betrieben in Obernbayern (1987 und 1990). Auslandsstipendium des DAAD an der University of Nebraska (USA), Institute for Weed Science, Department of Natural Resources (1990). Auslandspraktikum bei FUPAGEMA (Fundacion para la Autogestion y el Medio Ambiente), Organisation zur Förderung der ländlichen Entwicklung sowie zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Umwelt in der Region Ayopaya, Bolivien.


Aktuelle Forschungstätigkeiten und Interessen

Seit 1994 Mitarbeiter am Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS) und Projektleiter und -bearbeiter in mehr als 25 nationalen sowie internationalen Forschungs- und Beratungsprojekten.

Seit 2001 Bereichsleiter des Fachgebiets Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Umwelt.

Seit 2008 Geschäftsführer des IfLS.

Ein zentraler Arbeitsschwerpunkt ist die Evaluation integrierter ländlicher Entwicklungsprogramme in Deutschland sowie auf internationaler Ebene.

Außerdem Durchführung von Beratungsprojekten für politische Entscheidungsträger zur Weiterentwicklung von agrarpolitischen Instrumenten zum Beispiel zu Fragen der Umsetzung und Wirksamkeit der Cross Compliance-Regelung oder Weiterentwicklung von nationalen Indikatoren für den Bodenschutz.

Ein weiterer Kompetenzbereich betrifft Gutachten, die den engen Verflechtungen zwischen Landwirtschaft und Umwelt- sowie Naturschutz, aber auch der ländlichen Entwicklung Rechnung tragen. Dies beispielsweise bei Entwicklungsplanungen im Naturschutz (Naturschutzgroßprojekte) oder Maßnahmen für den Hochwasserschutz. Basierend auf Variantenuntersuchungen werden Empfehlungen erarbeitet, welche die verschiedenen Interessen am besten berücksichtigen.

 
Ausgewählte Publikationen

Sommer, J. & J. Schramek (2006): Betriebsberatung zu Cross Compliance – der Standard für die Vielfalt in Europa. B & B – Die Zeitschrift für Bildung und Beratung, 6/2006, 216-218

Schramek, J. (2005): Kommt eine Umstellung auf Ökolandbau für konventionelle Landwirte in Zukunft in Frage – was sind Einflussfaktoren? In: J. Heß & G. Rahmann (Hrsg.): Beiträge zur 8. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau in Kassel, 1.-4. März 2005, 543-546

Primdahl, J., B. Peco, J. Schramek, E. Andersen & J. Onate (2003): Environmental effects and effects measurement of agri-environmental policies. Journal of Environmental Management, 67, 129-138

Schramek, J. (2002): Weiterentwicklung von nationalen Indikatoren für den Bodenschutz: Konkretisierung der international vorgeschlagenen Indikator-Konzepte mit national verfügbaren Parametern. UBA-Texte 40/02., Berlin: Umweltbundesamt


Mitgliedschaft in Verbänden und Vereinigungen

DeGEval – Gesellschaft für Evaluation e.V.

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL)

Mitglied und Berater im Arbeitskreis „Umweltgerechte Landbewirtschaftung in Frankfurt/Main“ des Umweltamtes, Frankfurt am Main