15.02.2018

Am 6. und 7. Februar 2018 fand im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorschutz...

29.01.2018

Im zehnten Jahr ihres Bestehens erfährt die hessische Nachhaltigkeitsstrategie eine...

26.09.2017

Handlungsleitfaden zur Nutzung erneuerbarer Energien in Biosphärenreservaten und Naturparken auf der internationalen UNESCO-Tagung „Erneuerbare Energien und Biosphärenreservate“ präsentiert

Vom 11. bis 13. September fand im Biosphärenreservat Bliesgau der erste vom MAB (Man and Biosphrere)-Sekretariat der UNESCO organisierte Workshop zur Nutzung erneuerbarer Energien in Biosphärenreservaten statt. Dr. Gehrlein vom Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS) stellte dort die Ergebnisse aus dem F+E-Vorhaben "Nationale Naturlandschaften und erneuerbare Energien" vor, das vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert wurde.

Biosphärenreservate und Naturparke zeichnen sich durch ökologisch wertvolle Flächen, bedeutsame Landschaften und dem Anspruch aus, Modellregionen für eine nachhaltige Entwicklung zu sein. Die Nutzung erneuerbarer Energien findet in diesen Gebieten häufig im Spannungsfeld zwischen den Schutzfunktionen und der Entwicklung einer treibhausgasarmen Wirtschaft statt.

Der Handlungsleitfaden fasst die Ergebnisse des Projektes für die Praxis mit dem Ziel zusammen, eine natur- und landschaftsverträgliche Steuerung von Ausbau und Nutzung erneuerbarer Energien zu ermöglichen. Es werden Anforderungen und Empfehlungen für Träger und Verwaltungen von Biosphärenreservaten sowie Naturparken sowie für Entscheidungsträger auf Bundes- Landes und der regionalen Ebene formuliert (z. B. Politik und Verwaltung, aber auch Klimaschutzmanager, (Bürger-)Energiegenossenschaften etc.). Die Empfehlungen sind grundsätzlich jedoch auch für alle Regionen interessant, die sich an dem Modellcharakter von Biosphärenreservaten und Naturparken orientieren wollen.

Der Handlungsleitfaden geht dabei auf die Nutzung von Windenergie, Biomasse (Biogas und Hackschnitzel) und Photovoltaik-Freiflächenanlagen ein. Darüber hinaus werden der Übertragungsnetzausbau als Folge des Ausbaus erneuerbarer Energien sowie die Möglichkeiten von Klimaschutzkonzepten und anderen regionalen Entwicklungsansätzen dargestellt.

Als PDF-Dokument steht der "Nationale Naturlandschaften und erneuerbare Energien - Ein Handlungsleitfaden" über folgenden Link zur Verfügung.

Die Printausgabe ist aufgrund der hohen Nachfrage bereits vergriffen.